Canicross


Wenn die Blätter von den Bäumen fallen und man seinen eigenen Atmen sehen kann, dann ist endlich wieder CaniCross-Saison.
Laufgurte an, Hunde ins Geschirr und los gehts:
Runter vom Aphalt, rauf auf die Trampelpfade - mit Tempo durch die Natur.
Gemeinsam mit dem eigenen Vierbeiner durch die Wälder jagen. Den weichen Boden unter den Pfoten und den frischen Wind um die Nase, das stärkt Bindung, Beziehung und Vertrauen. Denn hier ist Zusammenspiel gefragt.
Was ist Canicross?
Canicross ist Geländelauf mit Hund. Das Ziel ist es, mit ordentlichem Tempo durch Wald und Wiese zu laufen. Weg von asphaltierten Wegen, rein in die Natur. Dabei läuft der Hund voraus und zieht den Menschen. Durch die Zugkraft es Hundes fällt das Laufen wesentlich leichter. Sporteln für Mensch und Hund gleichermaßen.
Für wen ist Canicross geeignet?
Teilnehmen können bei uns Menschen jeder Fitness. Knochen und Gelenke sollten allerdings bei Mensch und Hund in Ordnung sein. Hunde sollten mindestens 12 Monate alt sein.
Größe und Rasse des Hundes spielen keine Rolle.
Wie läuft das ab?
Wir starten wirklich super, super simpel und beginnen mit dem Aufbau wichtiger Signale, wie Richtungen, Geschwindigkeiten, Start- und Stopsignal. Bewegen werden wir uns in zügigem Gehtempo, bis hin zu leichtem Joggen - je nach Können der Teilnehmer.
Darauf bauen wir dann Stück für Stück auf.

Kostenpunkt:
65€ / Monat

18€ / Termin

170€ / 10er-Karte

 

Schnupperstunde kostenfrei!

 

Dauer:

60 Minuten

 

Ort:
Sonntags, 11h, Katernberg

 

Trainer:

Azubine Fulya - lizensierte Fachkraft für medizinisches Gesundheitstraining, angehende Hundetrainerin